Nova Trading

Schutz personenbezogener Daten

Menu

Schutz personenbezogener Daten

INFORMATION
zur Verarbeitung Ihrer personenbezogen Daten
(betrifft die Bürger der EU-Mitgliedsstaaten)

Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Die Einzelheiten dazu finden Sie darunter.

I. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher

Wir, Nova Trading SA mit Sitz in Toruń, ul. Starotoruńska 5, Polen, sind für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Verantwortlicher.

II. Datenschutzbeauftragter

Wir benannten einen Datenschutzbeauftragten, mit dem Sie in Bezug auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und auf die Wahrnehmung Ihrer Rechte per E-Mail iodo@ntsa.pl, telefonisch unter +48 609 690 125 oder schriftlich an die unter Ziff. 1 angegebene Geschäftsanschrift Kontakt aufnehmen können.

III. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu einem oder mehreren darunter angeführten Zwecken:

  1. zum Abschluss eines Handelsvertrages aufgrund Ihres Interesses an unserem Angebot (Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO);

  2. zur Erfüllung und aufgrund des von Ihnen mit uns abgeschlossenen Vertrages (Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO);

  3. für analytische Zwecke zur Optimierung der Bedienung aufgrund des Verlaufs des Verkaufsservices und Services nach dem Verkauf, darunter Reklamationen, was unser berechtigtes Interesse ist (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO);

  4. für Archivzwecke (Beweiszwecke) zur Sicherung von Informationen für den Fall, dass es sich rechtlich als notwendig erweist, Tatsachen nachzuweisen, was unser berechtigtes Interesse ist (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO);

  5. zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung bzw. Verteidigung von Ansprüchen, was unser berechtigtes Interesse ist (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO);

  6. zur Prüfung der Zufriedenheit unserer Kunden und Bestimmung der Qualität unseres Services, was unser berechtigtes Interesse ist (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO);

  7. für Marketingzwecke bei der Organisierung von Geschäftstreffen und Werbeveranstaltungen unseres Unternehmens, was unser berechtigtes Interesse ist (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO);

  8. zur Beurteilung der finanziellen Lage und/oder Zahlungsmoral, was unser berechtigtes Interesse ist (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO).

IV. Datenempfänger

Ihre personenbezogenen Daten können den folgenden Kategorien von Auftragsverarbeitern verfügbar gemacht werden:

  1. Unternehmen, d. h. Auftragsverarbeitern, deren Dienstleistungen wir bei der Verarbeitung in Anspruch nehmen: IT-Unternehmen, Schadensabwickler,

  2. anderen unabhängigen Empfängern: Hotels bei Buchung von Unterkünften, Restaurants, Marketingagenturen bei Erstellung von Gästelisten, dem Versicherer, der die Forderung zur Sicherung der Zahlung des Preises für die verkaufte Ware versichert.

V. Datenübermittlung an Drittländer oder Wirtschaftsorganisationen

Wir übermitteln nicht Ihre personenbezogenen Daten an die Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes.

VI. Dauer der Datenspeicherung

1. Ihre zum Abschluss des Handelsvertrags erhobenen Daten werden für die Dauer der Vertragsverhandlung und bis zum Ende des Kalenderjahres, der dem Jahr folgt, in dem Sie mit uns zum letzten Mal zum Abschluss des Vertrags Kontakt aufnahmen, gespeichert.

2. Ihre im Zusammenhang mit dem Abschluss des Handelsvertrages erhobenen Daten werden bis zum Ende der Verjährungsfrist für etwaige Ansprüche aus dem Vertrag verarbeitet.

3. Ihre grundlegenden Kontaktdaten werden zum Zweck der Direktvermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen so lange gespeichert, bis Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten zu diesem Zweck Widerspruch einlegen oder Ihre Einwilligung widerrufen, insofern wir Ihre Kontaktdaten aufgrund der sog. Marketing-Einwilligung verarbeitet haben, bzw. bis wir selbst feststellen, dass Ihre Kontaktdaten nicht mehr aktuell sind.

4. Ihre Daten zur Zahlungsmoral werden so lange gespeichert, bis das für deren Beurteilung erforderlich ist, wobei die Speicherungsfrist höchstens 30 Jahre betragen kann.

VII. Ihre Rechte

  1. Auskunftsrecht hinsichtlich Ihrer Daten und das Recht auf Erhalt deren Kopie.

  2. Recht auf Berichtigung (Korrektur) Ihrer Daten.

  3. Recht auf Löschung Ihrer Daten.

Wenn Sie der Meinung sind, dass es keine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten besteht, können Sie von uns verlangen, sie zu löschen.

  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Sie können verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich auf deren Speicherung bzw. mit ihnen zu vereinbarende Handlungen einschränken, insofern diese Daten Ihrer Meinung nach falsch sind bzw. von uns ohne Rechtsgrundlage verarbeitet werden oder wenn Sie nicht wollen, dass wir sie löschen, weil Sie sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn dies für die Dauer Ihres Widerspruchs gegen Verarbeitung Ihrer Daten erfolgen soll.

  1. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

„Marketing“-Widerspruch: Sie haben das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Direktvermarktung Widerspruch einzulegen (insofern so eine Vermarktung in Ihrem Fall geführt wird). Wenn Sie dieses Recht ausüben, werden Ihre Daten zu diesem Zweck nicht mehr verarbeitet.

Widerspruch aufgrund Ihrer besonderen Situation: Sie haben auch das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund Ihres berechtigten Interesses Widerspruch einzulegen. In diesem Fall haben Sie uns über Ihre besondere Situation, die Ihrer Meinung nach es begründet, mit der Verarbeitung, die der Widerspruch betrifft, es  aufzuhören. Dann werden Ihre Daten zu diesen Zwecken nicht mehr verarbeitet, außer wenn wir nachweisen, dass die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesen Zwecken Ihre Rechte überwiegen bzw. dass wir Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

  1. Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns aufgrund des Vertrags bzw. Ihrer Einwilligung bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (z. B. CSV-Format), zu erhalten. Sie können uns damit beauftragen, diese Daten unmittelbar einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

  1. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde:

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihre Daten rechtswidrig verarbeiten, haben Sie das Recht, bei dem Präsidenten des Amtes für den Schutz Personenbezogener Daten bzw. einer anderen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

  1. Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zur Ausübung Ihrer Rechte nehmen Sie mit unserem Datenschutzbeauftragten auf eine unter Ziff. II bestimmte Art und Weise Kontakt auf.

Vergessen Sie nicht, dass wir uns vor Wahrnehmung Ihrer Rechte vergewissern müssen, dass Sie diejenige Person sind, für die Sie sich ausgeben, d. h. wir müssen Sie identifizieren.

VIII. Information über die Anforderung/Freiwilligkeit der Angabe Ihrer Daten

Die Angabe Ihrer Daten ist freiwillig, doch für den Abschluss des Vertrags erforderlich.

Geben Sie Ihre Daten nicht an, so ist es unmöglich, einen Vertrag zum Zweck der Erbringung unserer Dienstleistungen bzw. Abwicklung unseres Auftrags abzuschließen.

Powered by VOBACOM
to top